City in the dark
beanie sigel

Berichten zufolge wurde Dwight Grant aka Beanie Sigel gestern Morgen (25.Juni) in Philadelphia bei einem Raubversuch angeschossen.

Laut Polizeibericht wurde der Philly-Rapper auf der Straße von zwei Fahrzeugen angehalten und von insgesamt fünf Personen bedroht. Einer der Männer eröffnete das Feuer und traf Sigel mit ein oder zwei Kugeln im den rechten Arm. Sigel konnte mit dem Auto fliehen und ein Krankenhaus ansteuern. Gesundheitlich geht es dem Rapper den Umständen entsprechend gut. "I'm shot. I got shot. I'm cool," so Sigel gegenüber der Presse beim Verlassen des Krankenhauses.


the game sucks
Jayceon Taylor aka The Game wurde am vergangenen Wochenende in Burbank (Kalifornien) wegen illegalen Waffenbesitzes vorrübergehend verhaftet.

Der Compton-Rapper wurde am Samstag in der Vorstadt von Los Angeles aufgrund eines Verkehrsdeliktes (Fahren ohne Nummernschild) von der Polizei angehalten. Bei der Durchsuchung des Bentleys fanden die Officer zwei Schlagringe - für die Polizisten Grund genug den Rapper wegen "Besitzes lebensgefährlicher Waffen" mit aufs Revier zu nehmen und dort zu verhören.

Raekwon unterschreibt bei Aftermath
Mo. 29.Mai. 07:55 von Redaktion
Hip Hop/Rap
Schon seit einiger Zeit arbeitet Wu-Tang Rapper Raekwon an seinem bereits heiss erwarteten Solo-Album namens "Only Built 4 Cuban Linx II". Ein genaues Release-Date für den zweiten Teil seines Klassikers "Only Built 4 Cuban Linx" (1995) steht allerdings immernoch nicht fest, voraussichtlich wird die Platte im Herbst diesen Jahres erscheinen - offen war bisher auch die Frage, über welches Label Raekwon das Album veröffentlichen wird.

Wie Wu-tang Corp nun berichtet, hat Raekwon einen Vertrag bei Dr.Dre's Aftermath Entertainment unterschrieben. Letzte Woche konnte man sich auf eine Kooperation zwischen Aftermath und Wu-Tang einigen, ein offizielles Statement seitens RZA und Aftermath soll in den nächsten Tagen folgen.

Executive Producer von "Only Built 4 Cuban Linx II" sind RZA und Busta Rhymes. Produziert wurde der Longplayer bisher vorwiegend von RZA, weitere Beats kommen von Dr.Dre und Nottz. Als Gäste sind bis jetzt Ghostface, Busta Rhymes, John Frusciante, RZA, GZA und weitere Wu-Tang Acts angekündigt.


DMX mit Namenswechsel?
Mo. 29.Mai. 07:53 von Redaktion
Hip Hop/Rap
Rapper Earl Simmons aka DMX, der vor kurzem "Probleme" am Londoner Flughafen hatte (unsere News vom 15.05.2006), denkt zur Zeit über eine Änderung seines Namens nach. Die Gründe seien spiritueller Natur, so Dark Man X:
Zitat:
"I think I'm going to have to do that soon for spiritual reasons. It's just the whole Dark Man thing. Because if you look at it, from a spiritual point of view, the Bible teaches us that we can speak things into existence. ... And Dark Man, you know, it may not be the best name for me."

Als neuen Künstlername zog DMX unter anderem "The Dog" in Erwägung. In den nächsten Wochen wird sich der Rapper wohl für einen neuen Namen entscheiden.

Am 1.August erscheint über Sony's Columbia Records das neue DMX-Album "Year of the Dog, Again". Für die Produktion der Platte war überwiegend Swizz Beatz verantwortlich, aber auch Scott Storch und Dame Grease steuerten ihre Beats bei. Erste offizielle Single des Nachfolgers zu "Grand Champ" (2003) ist der von Storch produzierte Track "Lord Give Me a Sign" (unsere News vom 10.05.2006).

Im Sommer wird DMX außerdem auf dem amerikanischen Sender BET in seiner eigenen Reality-Serie namens "DMX: Soul of a Man" zu sehen sein.